Seite 1 von 2
#1 Anlenkung Trimmung von dsl2911 21.06.2012 20:49

Damit ich endlich mein Höhenruder zumachen kann, müsste ich mir mal etwas zur Anlenkung des Trimmruders überlegen, denn so wie im Plan gefällts mir eigentlich nicht so gut...
Wie habt ihr denn das gelöst?? Gibts da was fertiges zu kaufen?

Viele Grüße
Werner

#2 RE: Anlenkung Trimmung von Ralf 22.06.2012 22:06

avatar

Hallo Werner,
ich habe ein elektrisches System eingebaut .Ist einfach einzubauen und funktioniert Prima.
http://www.aircraftspruce.com/menus/el/trim.html

Gruß Ralf

#3 RE: Anlenkung Trimmung von dsl2911 30.06.2012 09:43

Hallo Ralf,

vielen Dank für deine Hilfe...
Bei den Preisen allerdings lohnt es über einen Selbstbau der Elektronik nachzudenken...

Schönes Wochenende

Werner

#4 RE: Anlenkung Trimmung von Uwe 30.06.2012 10:59

avatar

Hallo Werner,

würde ich nicht machen. Trimmservo, Anlenkungen, Anzeigegerät und der Stick mit den Steuerknöpfen sind eine genau aufeinander abgestimmte Einheit die sich bestens bewährt hat. Sie lassen sich auch mittels eines Umschalters in 2 Geschwindigkeiten (Reiseflugfeineinstellung und Schnellversdtellung) schalten. Ich bin der Meinung es gibt andere Baustellen an den man besser Eigeninitiative investiert. Der Preis für die Trimmservos ist nur ein Bruchteil von den Investitionen. Unverhältnismäßig teuer finde ich wohl die Trimindicator. Ich bin den G205 stick grip lange Jahre geflogen und er hat sich bestens bewährt. Natürlich läßt sich über Design diskutieren und irgendwelche Fightersticks montieren. Den eingebauten Servre muß noch fotografieren.
Du wolltest doch mal vorbeikommen.

http://www.aircraftspruce.com/search/sea...Search&search=1
http://www.aircraftspruce.com/search/sea...ype=and&domain=
http://www.aircraftspruce.com/catalog/elpages/g205.php

Uwe

#5 RE: Anlenkung Trimmung von Guido 30.06.2012 16:08

avatar

Hallo Uwe,

leider muß ich dir hier wiedersprechen. In etlichen Maschinen werden erfolgreich Modellbauservos eingesetzt. Wir fliegen die Dinger mit Turbinenjets jenseits der 500Km/h und sie halten.
Ich hatte bereits mal ein Video in einem der Forumsbeitäge mit einer Programmierbaren recht günstigen Elektronik. Die Sticks von Ray Allen sind zwar nicht günstig aber gut. Die habe ich mir auch gegönnt.

Auf die Indikatoren kann ich gut und gerne verzichten. Wenn der Popo sagt wir fliegen gerade reicht mir das, das muß ich nicht noch per Anzeige haben.

Das schöne an dieser Elektronik ist, ich kann die Verfahrgeschwindigkeit, die Endanschläge oder auch komplette Abläufe programmieren. Ich habe mir das ganze Steckerfertig in eine kleine Conradbox eingelötet.
Die Elektronik steuert übrigens zwei Servos, so dass ich meine Höhenruder- und die Querrudertrimmung über eine Elektronik und einen Stick steuern kann.

Gruß Guido

#6 RE: Anlenkung Trimmung von Uwe 30.06.2012 20:10

avatar

Hallo Guido,

weiß ich, hatten wir mal darüber gesprochen, aber Elektro / Elektronik ist wie Schweißen nicht meine Welt. Das greifre ich lieber auf für mich Bewährtes zurück.

Uwe

#7 RE: Anlenkung Trimmung von Ralf 30.06.2012 23:58

avatar

ja Modellbauservos können durchaus eine Alternative sein allerdings würde ich da auf eine sehr gute Qualität der Servos achten ,am besten mit Metallgetriebe und guten Potis.Mit Kunstoffgetriebe habe ich zu meinen Modellflieger Zeiten etliche geschrottet, durch Zahnausfall ,da hätte ich kein Vertrauen.Ich hatte mich halt für etwas fertiges entschieden, um einfach Zeit zu sparen und den Einbau zu vereinfachen,denn es gibt einfach noch soo viele andere Teile am Flieger.

#8 RE: Anlenkung Trimmung von Uwe 01.07.2012 06:06

avatar

Noch mal die Bilder des Trimmservo.

Uwe

#9 RE: Anlenkung Trimmung von helmut 02.07.2012 00:34

hallo ralf,
ich werde die trimmung auch mit RC-ALLEN servos machen ,ist einfach ein kompl. system
bei modellbauservos ist das problem die ansteuerung ( podis )
daher kann ich die meinung von ralf u. uwe teilen

gruß

helmut

#10 RE: Anlenkung Trimmung von dsl2911 03.07.2012 16:12

Hallo Uwe, hallo Ralf !

Natürlich habt ihr recht und ich wollte auch niemanden kritisieren der sich fertiges kauft...man spart wirklich eine Menge Zeit...
Da ich aber in meiner Ausbildungszeit bei der Telekom (damals noch Fernmeldeamt) viel über Elektronik gelernt habe, weiss ich auch was die Bauteile letztendlich kosten...und ein kleiner Schaltplan ist gleich gezaubert, wenns nicht schon was im Netz gibt...(Guidos Lösung find ich z.B. genial)
UND, wenn man schon ein wenig Ahnung hat kann man die Sache ja auch getrost mal versuchen!
Weiters werd ich wohl Strobe- und Positionsleuchten in LED-Technik auch selbst incl. der Steuerelektronik machen (die Weihnachtsferien sind prädestiniert dafür..) ,
da es sich hier genauso mit völlig überzogenen Preisen verhält...hier vielleicht sogar noch krasser, da letztendlich alles über einen kleinen Chip der 2.-€ kostet gesteuert wird...dazu noch ein paar Leistungstransistoren, ein paar POWER-LEDS und fertig! Ich denke das ganze wird nicht mehr als 50 Euronen kosten.

Uwe, ich wollte ja nächstes WE kommen, nur leider hat ein Schüler meine Chartermaschine auf dem Bugrad gelandet...
Ich glaub nicht das es was wird...aber ich komm schon mal...irgendwann

Viele Grüße

Werner

#11 RE: Anlenkung Trimmung von Uwe 03.07.2012 22:26

avatar

Hallo Werner,

aud das Thema Strobes und Beleuchtung kommen wir noch mal zurück. Da habe ich auch Bedarf für. Vielleicht bekommen wir ein paar Flieger zusammen, dann können wir ja eine kleine Serie auflegen. Ich komme dann auch gerne vorbei und helfe mit, sofern wir dich dafüe einspannen dürfen.
Mit kommen ist kein Problem, hab jetzt Sommerferien.

Uwe

#12 RE: Anlenkung Trimmung von Guido 04.07.2012 09:04

avatar

Da braucht man nichts neues zu erfinden. Ich hatte damals schon die Idee weil die Kaufteile unverschämt teuer sind. Hab dann in einem LED Forum mal eine Anfrage gestellt und auch die passenden Antworten bekommen.

Siehe hier: LED-Forum.

Man hat mir dort relativ schnell eine Blitzerschaltung zusammen gebastelt.

Materialwert ohne LED`s keine 2,-€.

Durch Änderung des Widerstandes kann die Blinkgeschwindigkeit geändert werden. Dazu hab ich mir dann noch aus dem Shop eine kleine KSQ (Konstandstromquelle) an der ich die permanent leuchtenden Positionslampen anschließen wollte, geholt. Die LED's wollte ich dann auf eine Aluplatte, wegen der Wärmeabfuhr, kleben und das ganze in Acrylharz vergiessen.
Ich habe das ganze mal versuchsweise auf einer Lochrasterplatine aufgebaut, funktioniert einwandfrei. Wenn man jetzt mehrere bauen würde, findet sich bestimmt auch jemand der einem einen kleinen Satz Platinen ätzen würde.

Leider komm ich zur Zeit nicht richtig weiter, ich habe im Moment echt die A....karte gezogen. Erst letztes Jahr der Motorradunfall, dann gegen Weihnnachten ne OP wegen meines Blutdruckes, vor 5 Wochen eine Knie OP und jetzt hab ich einen Bandscheibenvorfall.
Ich könnt echt kot... Im Moment kann ich echt gar nix machen da ich weder sitzen, noch liegen oder laufen kann.

Gruß Guido

#13 RE: Anlenkung Trimmung von Uwe 04.07.2012 09:30

avatar

Hallo Giudo,

ich kann dir nachempfinden. Mir geht es so ähnlich. Das ganze Frühjahr habe ich mich nicht wohl gefühlt, vor 6 Wochen hat ein Kurierfahrer mich auf der Autobahn in ein anderes Auto geschoben, Totalschaden, und zu guter letzt habe ich vor 2 Wochen bei der Unterrichtsvorbereitung für meine Schüler in die Kreissäge gepackt. Gottseidank habe ich nicht in die Zähne gefassst, sondern nur seitlich an das Sägeblatt. Nichts abgeschnitten, nur die Fingerkuppe vom linken Zeigefinger losgerissen und etwas zerfleddert. Ist schon ziemlich verheilt.

Platinenherstellung ist kein Problem, hab einen Freund der macht sowas. Nenn mir nur mal die erforderliche Minimalgröße. Blitzt die auch wie üblich mit Doppelblitz?

Uwe

#14 RE: Anlenkung Trimmung von dsl2911 04.07.2012 19:48

...einfach genial Guido!!!!!
Hast du die Schaltung nochmals getestet???

Euch beiden gute Besserung!!!!

Viele Grüße
Werner

#15 RE: Anlenkung Trimmung von Ralf 04.07.2012 22:11

avatar

Aua was macht ihr für Sachen.Gute Besserung euch Beiden.

Gruß Ralf

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz