#1 Rundungen Höhenstabi und Seitenruderfinne von dsl2911 13.03.2012 16:43

Hallo!

Wie habt ihr denn den Frontabschluss des Höhenstabis gefertigt? dieser hat ja die Maße 19x35 abfallend auf 19x13 und ist abgerundet...Welches Holz?
Fragen über Fragen...

Vielen Dank im vorraus für die Tipps...

Viele Grüße
Werner

#2 RE: Rundungen Höhenstabi und Seitenruderfinne von Uwe 13.03.2012 17:57

avatar

Hallo Werner,

Balsaholz oder Styrodur und mit Glasfaserüberziehen.
Sehen uns in Friedrichshafen.

Uwe

#3 RE: Rundungen Höhenstabi und Seitenruderfinne von Ralf 13.03.2012 17:59

avatar

Hallo Werner,
Ich Habe die Leisten aus Hemlock gefertigt.Meine habe ich damals CNC gefräst .Ansonsten würde ich so vorgehen, zuerst die Leiste rechteckig an die Rippen kleben .Dann die Ober und Unterseite der Leisten entsprechen der Rippenkontur folgend schräg b.z.w. bündig mit den Rippen Hobeln .Ein kleiner Hobel reicht da völlig aus .Rest schleifen .Noch keinen Nasenradius anbringen sondern Scharfkantig lassen.Nun Oberseite und Unterseite des Leitwerks komplett beplanken .Erst nach dem Beplanken wird dann der Nasenradius gehobelt b.zw geschliffen.Nich so einfach zu beschreiben ,hoffe war verständlich.Anbei noch Bilder

Gruß Ralf

#4 RE: Rundungen Höhenstabi und Seitenruderfinne von Uwe 13.03.2012 18:22

avatar

Zitat von Uwe
Hallo Werner,

Balsaholz oder Styrodur und mit Glasfaserüberziehen.
Sorry, da hab ich was falsch verstanden. Ich meinte die Randbögen.

Uwe

#5 RE: Rundungen Höhenstabi und Seitenruderfinne von Guido 13.03.2012 19:38

avatar

Hallo Werner,

ich hab mir damals im Baumarkt kiefern 1/4 Stäbe besorgt. Diese zusammengeklebt und auf einem Bandschleifer runtergeschliffen.

#6 RE: Rundungen Höhenstabi und Seitenruderfinne von dsl2911 14.03.2012 06:27

Guten Morgen!!!!

Vielen Dank an Euch für die schnellen und vor allem präzisen Antworten von Euch, SUPER!

Natürlich sehen wir uns in Friedrichshafen, Uwe......

Euch allen einen tollen Start in den Tag...
Bis denne

Werner

#7 RE: Rundungen Höhenstabi und Seitenruderfinne von helmut 13.03.2013 00:21

hallo werner.
ich habe die nasenleiste hl mit einem hobel eingestrakt/ bearbeitet, im prinzip so wie auch ralf das erklärt hat.
man muss nur aufpassen,dass man nach dem beplanken nicht zuviel von der klebefläche auf der nasenleiste wegschleift

gruß helmut

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz